Español(Spanish Formal International)English (United Kingdom)
La Suizandina - su hogar lejos de la casa
Hauptmenü
Suizandina Tweets

Die Geschichte der Suizandina

Nach einer längeren Fahrradtour zwischen 1995 - 1997 von Vancouver, Kanada, hinunter nach Feuerland entschloss sich die Schweizer Familie Buschor, in Chile eine neue Herausforderung anzupacken, um selbständig neue Ideen zu verwirklichen. In der zukunftsträchtigen Region von Malalcahuello / Curacautín liessen sie sich nieder, um eigenhändig und mit Unterstützung von Freunden die notwendige Infrastruktur aufzubauen.

Seit der Grundsteinlegung 1998 für den Bau der Suizandina ist ein Familienbetrieb mit einem kompletten touristischen Angebot für anspruchsvolle Gäste entstanden.

Zusammen mit lokalen Angestellten, sowie Praktikantinnen und Praktikanten aus Europa, stellt Suizandina heute seinen Gästen ein in der Region nicht alltägliches Angebot bereit.

Ein Überblick:
Zu Beginn im Jahre 1998 nach dem Grundstückkauf gab es keine konkreten Pläne. Die Idee, Schlafmöglichkeiten und Essen anzubieten, ergab sich von selbst. Zu jener Zeit war hier im Tal Tourismus noch kein Thema und das Vorhaben wurde nicht zur Kenntnis genommen.

In der Anfangsphase von 1999 bis 2000 stand der Umbau des bestehenden, sehr alten Bauernhauses im Vordergrund. Es gab weder fliessend Wasser noch Strom. Wasser zu finden und ein funktionierendes Verteilsystem zu bauen, war eine Herausforderung.

Die Arbeiten wurden alle vom Besitzerpaar selber ausgeführt. Das war nicht einfach, denn alles musste durch Erfahrung erlernt werden. Nach zwei Jahren waren der Essraum sowie im Jahr 2001 die Gästezimmer so weit fertig, dass Reisende empfangen werden konnten.

Die Nachfrage der Gäste und eigene Ansprüche verlangten kontinuierliche Verbesserungen und Erweiterungen. Die Küche benötigte bald mehr Platz. Der Wein- und Gemüsekeller, sowie die Küche und der Ess- und Seminarsaal, die in der darauf folgenden Ausbauphase im Winter 2002 erstellt wurden, sind seither nicht mehr wegzudenken.

Da auch die Familie Buschor gewachsen war und deren Familienleben in der Wohnung über dem Restaurant zu kurz kam, drängte sich der Bau des Privathauses im Jahre 2003 auf. Damit erfüllte sich Tom gleich mehrere Wünsche:
Die Erfahrung mit dem Wetter hatte gezeigt, dass gute Isolation und windfestes Bauen unerlässlich sind. Deshalb war von Beginn weg klar, dass ein Strohhaus mit Grasdach gebaut werden musste - dicke Wände mit Strohballen für die Isolation und das Grasdach für die Extravaganz.
Da im Sommer keine Zeit zum Bauen überig blieb, musste das Strohhaus im Winter gebaut werden. Dies allein war eine Herausforderung, denn das Baumaterial Stroh durfte nie nass werden.
Das Unternehmen ist sehr gut gelungen, auch wenn bei einem nächsten Haus bestimmt einiges verbessert werden kann.

Gäste mit schmalerem Budget oder Reisende, die selber kochen wollten, kamen bald einmal zu kurz. Um das Unterkunftsangebot der Suizandina abzurunden, entstand im Winter 2004 das Gästehaus Brunner in Elementbauweise. In diesem Gästehaus gibt es nebst einer Gemeinschaftsküche und einer Sitzecke vier Zimmer mit je zwei Stockbetten und Privatbad. Nach sechs Jahren Bautätigkeit kam einiges an Erfahrungen zusammen, so dass der Bau von der Planung bis zur Fertigstellung im November nur gerade fünf Monate dauerte.

Da seit März 2009 das Strohhaus Techo Verde auch als Cabaña gemietet werden kann, drängte sich auf die Wintersaison 2009 der Bau einer gemütlichen Gerantenwohnung auf. Leicht erhöht am sonnigen Hügel entstand innert ebenfalls wenigen Monaten ein modern anmutendes Betonhaus mit toller Aussicht auf den Lonquimay und die Sierra Nevada. Die Eternitfassade der "Roccabella" stellt einen erfrischenden Blickfang zu den allgemein vorherrschenden Naturbaumaterialien in und um die Suizandina dar.

Nebst vieler Arbeiten für die laufende Verbesserung der Infrastruktur wird natürlich mit jedem Tag und jedem Gast die Geschichte der Suizandina erweitert. Gerne schreiben wir auch mit Ihnen ein neues Kapitel hier in Chile.

 
Suizandina
BACKPACKERSCHILE
ECO-HOSTEL CHILE
VIÑA CHILLÁN
MALALCAHUELLO